Frequently Asked Questions

 


 

Was ist der virtuelle Gesprächspartner?

Was ist der virtuelle Gesprächspartner?

Der virtuelle Gesprächspartner ist ein digitales Ebenbild einer Person, welches in Echtzeit auf individuell gestellte Fragen mit zuvor aufgezeichneten Antworten reagiert. Das digitale Ebenbild kann beispielsweise auf Bildschirmen, 3D-Screens, Installationen oder Hologrammen projiziert werden.

Beispiel: eine lebensgroße 3D-Projektion einer politisch bekannten Persönlichkeit beantwortet Besuchern des Dt. Bundestages Fragen.

Wie funktioniert der virtuelle Gesprächspartner?

Wie funktioniert der virtuelle Gesprächspartner?

Aus einer Vielzahl an voraufgezeichneter Antworten eines Gesprächspartners entsteht ein Videokatalog, an den Ihre Frage mit Hilfe von Spracherkennung übertragen wird. Im Videokatalog wird die passende Antwort herausgesucht und der virtuelle Gesprächspartner spricht mit Ihnen.

Die stereoskopische Aufnahme- und Wiedergabetechnik erreicht einen realitätsnahen Eindruck und lässt die Grenzen zwischen Echt und Virtuell schwinden.

Wie echt sieht der virtuelle Gesprächspartner aus?

Wie echt sieht der virtuelle Gesprächspartner aus?

Durch den Einsatz von 3D beeindruckt der virtuelle Gesprächspartner mit Nähe, als wäre es ein persönlicher Dialog. Wegen des virtuellen Erlebens bleibt aber zudem eine gewisse Distanz, die es Ihnen erleichtert (auch unangenehme) Fragen zu stellen.

Der virtuelle Gesprächspartner ist ein digitales Ebenbild des Gesprächspartners bei der Aufnahme. Die Echtheit bzw. die Realitätsnähe kann je nach gewählter Wiedergabe-Plattform und -Größe entweder den Eindruck eines Videocalls oder den Realismus eines Vier-Augen-Gesprächs imitieren.

In welchen Bereichen kann der virtuelle Gesprächspartner eingesetzt werden?

In welchen Bereichen kann der virtuelle Gesprächspartner eingesetzt werden?

Der virtuelle Gesprächspartner kann überall da eingesetzt werden, wo ein persönliches Gespräch wünschenswert wäre, aber nicht ermöglicht werden kann.

Unsere Kunden sind beispielsweise aus den Bereichen der

      • Forschung: Universitäten
      • Bildung: Schulen, Museen
      • Freizeit: Museen

Daraus ergeben sich virtuelle Gesprächspartner, wie z.B.

      • Zeitzeugen
      • Bildungsbeauftragte
      • Prominente Persönlichkeiten
      • Reenactment historischer Persönlichkeiten

Welche Anwendungsgebiete gibt es für den virtuellen Gesprächspartner?

Welche Anwendungsgebiete gibt es für den virtuellen Gesprächspartner?

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Hier ein paar Beispiele aus umgesetzten und geplanten Projekten:

      • Lernen mit digitalen Zeugnissen
      • Ludwig II erklärt Neuschwanstein
      • Helpdesk Terminal
      • Interaktives FAQ

Welche Sprachen spricht ein virtueller Gesprächspartner?

Welche Sprachen spricht ein virtueller Gesprächspartner?

Im Prinzip kann der virtuelle Gesprächspartner jede Sprache sprechen, die auch sein echtes Vorbild spricht – bzw. im Rahmen der Antworten-Aufzeichnung aufnimmt.

Da die Fragen inklusive deren Variationen, der Antwortenkatalog und die Spracherkennung aufeinander abgestimmt sein müssen, steht der virtuelle Gesprächspartner erstmal nur in deutsch zur Verfügung. Optional kann eine englische Version angefragt werden.

 

Was kostet ein virtueller Gesprächspartner?

Was kostet ein virtueller Gesprächspartner?

Das kommt darauf an, wie umfangreich der virtuelle Gesprächspartner sein soll. Am besten sprechen Sie uns bezgl. Ihres Projektes direkt an, dann können wir Ihnen eine Abschätzung des Preises je nach Umfang nennen…

 

Aufzeichnung

Wie viele Antworten sind notwendig um einen realistischen Eindruck zu bekommen?

Wie viele Antworten sind notwendig um einen realistischen Eindruck zu bekommen?

Je mehr Fragen im Vorfeld beantwortet werden, desto realistischer wird der Gesprächseindruck. Ein Minimum von 200 Antworten sollte auf jeden Fall aufgezeichnet werden. Wir empfehlen pro Gesprächspartner zwischen 400 und 1.000 vordefinierter Fragen.

Wie viele Fragen können pro Tag gestellt werden?

Wie viele Fragen können pro Tag gestellt werden?

Pro Drehtag ist eine Aufzeichnung von ca. 200-300 Antworten möglich. Dies ist natürlich nur ein Richtwert, da das Aufzeichnungspensum auch von Ihrem Gesprächspartner bzw. davon abhängt wie ausführlich die Antworten sind.

Wie lange dauert das Erstellen eines interaktiven Gesprächspartners?

Wie lange dauert das Erstellen eines interaktiven Gesprächspartners?

Ein guter Richtwert für die Aufzeichnung der Antworten ist ein Pensum von 200 Fragen pro Drehtag.

Die Dauer der Postproduktion ist abhängig vom Umfang (Anzahl und Länge) der aufgezeichneten Antworten und der gewünschten Wiedergabe-Plattform. Wir werden im Vorfeld mit Ihnen einen Zeitplan erstellen, der sich je nach Projekt von wenigen Tagen bis mehreren Wochen erstrecken kann.

Wo wird der virtuelle Gesprächspartner erstellt?

Wo wird der virtuelle Gesprächspartner erstellt?

Unsere Firma ist in der Nähe von München angesiedelt, wo die Postproduktion (Erstellung) stattfinden wird. Die Aufnahmen (Aufzeichnung der Antworten) können ebenfalls hier in unserem Studio stattfinden.

Wir kommen aber gerne auch zur Aufzeichnung zu Ihnen. Dazu ist ein passendes Studio nötig oder ein großflächiger Raum, in dem wir die Infrastruktur für die Dreharbeiten aufbauen werden.

Das virtuelle Gespräch muss nicht in einem Studio stattfinden. Die Wahl des Aufnahmeortes steht völlig frei und ist anpassbar an die gewünschte Wiedergabe-Plattform.

 

Kann der Service auch vor Ort gemietet werden?

Kann der Service auch vor Ort gemietet werden?

Die Aufzeichnung der Antworten kann auch bei Ihnen vor Ort stattfinden – Unsere Spezialisten kommen mit unserer Technik gerne zu Ihnen.

Der Service-vor-Ort kann für Sie u.a. von Vorteil sein, wenn der aufzuzeichnende Gesprächspartner nicht reisebereit ist oder Sie einen individuellen Gesprächsort (beispielsweise in Ihrer Firma) für den virtuellen Gesprächspartner wünschen.

Mit welcher Kamera wird der virtuelle Gesprächspartner aufgezeichnet?

Mit welcher Kamera wird der virtuelle Gesprächspartner aufgezeichnet?

Die Aufzeichnung der Antworten erfolgt derzeit stereoskopisch mit zwei ARRI Alexa Mini Kameras in einem STEREOTEC Light Weight Rig. Für die Aufnahmen werden mindestens 50 Bilder die Sekunde (max. möglich 100fps) in UHD aufgezeichnet.

Ist der virtuelle Gesprächspartner immer in 3D?

Ist der virtuelle Gesprächspartner immer in 3D?

Wir empfehlen grundsätzlich eine stereoskopische Aufnahme, da damit ein noch realistischerer Eindruck erzielt wird. Eine Aufzeichnung in 3D ist immer abwärtskompatibel zu 2D – was somit das volle Auswertungsspektrum ermöglicht.

Je nach Anwendungsfall oder Wiedergabe-Plattform kann der virtuelle Gesprächspartner in 2D oder 3D – wahlweise auch umschaltbar – eingesetzt werden.

Glossar

Was ist der Fragenkatalog bzw. Fragevariationen?

Was ist der Fragenkatalog bzw. Fragevariationen?

Als Fragenkatalog wird die Sammlung aller Fragen bezeichnet, die dem Gesprächspartner bei der Aufnahme gestellt werden. Da der Anwender später die gleiche Frage mit alternativem Satzbau oder mit Synonymen stellen könnte, sind mehrere Variationen für den gesamten Fragenkatalog nötig. Die Fragevariationen werden dem Gesprächspartner bei der Aufnahme nicht gestellt, aber im Katalog hinterlegt. Einer Antwort sind somit zahlreiche Fragemöglichkeiten hinterlegt. Neue Variationen können laufend (auch im Nachhinein) hinzugefügt werden.

Beispiel aus dem Fragenkatalog (diese Frage wurde dem Gesprächspartner zur Aufzeichnung der Antworten gestellt):

      • “Wer sind Sie?”

Beispiele aus den zugehörigen Fragevariationen:

      • “Wer bist Du?”
      • “Wie heißen Sie?”
      • “Können Sie sich vorstellen?”

Was ist der Antwortenkatalog bzw. Videokatalog?

Was ist der Antwortenkatalog bzw. Videokatalog?

Der Gesprächspartner beantwortet vor laufender Kamera den gesamten Fragenkatalog. Das dabei entstandene Videomaterial wird aufbereitet und für jede Antwort entsteht anschließend ein separater Videoclip, der eindeutig dem Fragenkatalog zugeordnet werden kann.

Die Sammlung dieser Videoclips wird Antworten- oder Videokatalog genannt. Stellt ein Anwender später dem virtuellen Gesprächspartner eine Frage, so wird über Spracherkennung nach dieser im Fragenkatalog gesucht. Hiermit findet ebenso die Zuordnung im Antwortenkatalog zum richtigen Videoclip statt, welcher anschließend auf der Wiedergabe-Plattform ausgegeben wird.

Was sind die Fallback Antworten

Was sind die Fallback Antworten?

Als Fallback Antworten wird all dies bezeichnet, was der virtuelle Gesprächspartner antworten wird, wenn er auf die gestellte Frage keine passende Antwort parat hat oder die Spracheingabe nicht zugeordnet werden konnte. Beispiele hierfür sind:

      • “Ich habe Sie leider nicht verstanden”
      • “Darauf habe ich leider keine Antwort”
      • “Das können Sie auch auf Wikipedia nachschlagen”

Warum wird auch Small Talk aufgezeichnet?

Warum wird auch Small Talk aufgezeichnet?

Der virtuelle Gesprächspartner vermittelt ein sehr echtes Gefühl des Dialogs. Erfahrungsgemäß stellen Anwender nach einiger Zeit auch fachfremde Fragen – entweder aus Interesse oder zum Austesten der Grenzen dieser Technologie. Beispiele hierfür sind:

      • “Wie geht es Ihnen?”
      • “Welcher Tag ist heute?”
      • “Können Sie mich sehen?”
      • “Können Sie mir etwas vorsingen?”

Für all jene Fragen sind kreative Antworten gefragt, die – obwohl sie uneindeutig zu beantworten sind – den Anwender zufriedenstellen oder zum Schmunzeln bringen. Die oben aufgeführten Small Talk Fragen könnten beispielsweise folgendermaßen beantwortet werden:

      • “Danke, mir geht es sehr gut!”
      • “Bei mir ist heute der 26. September und bei Ihnen?”
      • “Leider nicht, weil ich mich in einem Studio befinde. Aber ich kann mir Sie gut vorstellen.”
      • “Natürlich *singt” / “Das wollen Sie nicht wirklich hören! Mein Singen lässt Glas springen.”

Was bedeutet S3D HFR UHD ?

Was bedeutet S3D HFR UHD ?

S3D / Stereo3D:

      • Die dreidimensionale Aufnahme und Wiedergabe von Filmmaterial

HFR / High Frame Rate:

      • Erhöhte (>24 fps) Bildfrequenz, die für eine realistischere Bewegungsauflösung bei Filmmaterial sorgt

UHD / Ultra High Definition:

      • Nachfolgestandard von Full HD mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel

Wir zeichnen unsere Gesprächspartner mit einem STEREOTEC Light Weight Rig und zwei ARRI Alexa Mini Kameras auf.